schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Architekt/in

Info

Architekt/in

Arbeitsalltag

Schon als Kind hast du nicht genug davon bekommen, mit Lego-Steinen die kreativsten Häuser zu bauen. Dich fasziniert die weite Welt des Schaffens. Deiner Imagination sind keine Grenzen gesetzt. Für dich gibt es nichts Schöneres, als Bauwerke zu planen und wachsen zu sehen. Ob Einfamilienhaus, Schule, Feuerwehr oder gleich ganze Areale – du bist perfekt für diesen Job. Die Aufgaben eines Architekten sind vielfältig. In erster Linie übernimmst du die kreative, technische, funktionale und ökonomische Planung von Bauwerken. Zudem bist du Ansprechpartner Nummer 1 und betreust den Auftraggeber in beratender Funktion. Als Architekt übernimmst du eine hohe Verantwortung. Koordinierende Aufgaben sollten dir also liegen. Du kontrollierst sämtliche Prozesse wie zum Beispiel Statik, Bauphysik usw. Als Hauptverantwortlicher musst du ebenfalls die Qualität des Baus auf Schadenfreiheit überprüfen. Im Vordergrund steht dabei immer die Wirtschaftlichkeit des Projektes. Außerdem solltest du Verhandlungsgeschick mitbringen, da du dich mit Behörden auseinandersetzen musst, um Anträge und Pläne durchsetzen zu können.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Um als Architekt arbeiten zu können, benötigst du ein Architektur-Studium an einer Hochschule, das sich aus Bachelor und Master zusammensetzt. Während deines 3-jährigen Bachelor-Studiums lernst du, bestimmte Projekte zu planen und umzusetzen. Mit dem ersten akademischen Grad bist du allerdings kein ausgebildeter Architekt. Zu diesem Beruf befähigt dich erst ein abgeschlossenes Master-Studium. Während deines Masters werden Schwerpunkte gesetzt, um dich auf bestimmte Gebiete spezialisieren zu können. Im Anschluss an das Studium musst du ein 2- bis 3-jähriges Praktikum absolvieren, damit du dich in die Architektenliste eines Bundeslandes eintragen lassen kannst.

Angebote

Gehalt

Die Höhe deines Gehalts richtet sich vor allem nach Image und Größe des Architektenbüros, in dem du arbeitest. Daher ist es nicht einfach, exakte Daten zu liefern. Zur Orientierung kannst du mit ca. 32.000€ brutto Einstiegsgehalt rechnen. Nach ein paar Jahren Berufserfahrung können es auch schnell bis zu 60.000€ brutto pro Jahr werden.

Weiterbildung

Damit du die Karriereleiter kontinuierlich hinaufklettern kannst, solltest du dich auf dem Laufenden halten. Aktuelle Innovationen sollten dir bekannt sein und in deine Arbeit einfließen. So kannst du eines Tages zur Projektleitung und – koordination aufsteigen. Mit dem nötigen Know-how kannst du es sogar bis zum Büroleiter schaffen. Aber auch die Selbstständigkeit oder Kooperation mit anderen Partnern könnte für dich infrage kommen.

Perspektive

Ca. 125.000 Architekten sind in den Listen der Bundesländer eingetragen. Davon sind rund 50 Prozent Freiberufler, die andere Hälfte arbeitet in den Büros von Unternehmen, Städten, Kommunen, Industrie und Baukonzernen. Der Andrang an die Universitäten ist ununterbrochen. Dabei warten nach dem Studium nur wenige gute Stellen auf einen. Bis zum Jahr 2020 soll es zudem keine Entspannung in diesem Sektor geben. Bis zu 350.000 Personen sind ausgebildete Architekten, viele davon arbeiten befristet, als Leiharbeiter oder gar in einer fremden Branche.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden