schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Grafik-Designer/in

Info
1 Freie Stelle

Studium Grafik-Designer/in

Arbeitsalltag

Du kannst schnell kreative Konzepte entwickeln und deine Mitmenschen davon überzeugen? Dann ist der Beruf des/r Grafik-Designers/in genau das richtige für dich. Du entwirfst Anzeigen, Broschüren, Firmenlogos und ganze Internetauftritte nach den Wünschen deiner Kunden. Die Palette an Produkten die von einem/r Grafik-Designer/in entworfen werden können ist breit. Beispiele sind Anzeigen, Bücher für Schulen, Diashows und professionelle Präsentationen aber auch die Visualisierung von Orientierungshilfen zur Verkehrs- und Objektplanung in Informationsleitsystemen kann zum Aufgabenbereich gehören. Der Verlauf eines Auftrags richtet sich voll und ganz nach den Kunden. Du besprichst mit ihnen, was sie sich vorstellen im Bezug auf Aussehen und Kosten und erarbeitest danach ein Konzept. Dieses Konzept wird den Kunden auch immer wieder vorgestellt und es wird nur weiter daran gearbeitet, wenn die Kunden zufrieden sind. Bei beidseitiger Zustimmung bringt der Grafik-Designer das Konzept in eine reproduktionsfähige Form.

Passt dieses Studium zu mir?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Die Ausbildung zum/r Grafik-Designer/in dauert 2 bis 3 Jahre und findet größtenteils in einem Berufskolleg statt. Dort werden die theoretischen und praktischen Einheiten der Ausbildung abgehalten. Außerdem gehört auch ein Betriebspraktikum zur Ausbildung, um Erfahrungen in einem einschlägigen Betrieb zu sammeln. Die Dauer dieses Praktikums ist unterschiedlich. Voraussetzungen, um die Ausbildung antreten zu dürfen sind einmal der mittlere Bildungsabschluss, dann muss eine Mappe mit selbst angefertigten Gestaltungsarbeiten vorher abgegeben werden und in manchen Fällen kommt es noch zu einer Aufnahmeprüfung.

Angebote

Gehalt

Da es sich hier um eine schulische Ausbildung handelt, bekommst du kein Gehalt. Dafür kannst du aber nach der Ausbildung mit einem Gehalt von 2.388 - 2.987€ rechnen, die Höhe variiert je nach Berufserfahrungen und der zu tragenden Verantwortung.

Weiterbildung

Weiterbilden kannst du dich als Grafik-Designer in alle möglichen Richtungen. Möchtest du dich spezialisieren kannst du von Design über Grafikprogramme bis zu Druck alles wählen. Auch auf Einsatzgebiete wie Illustration oder Corporate Design kannst du dich spezialisieren. Möchtest du jedoch in deinem Betrieb aufsteigen, so kannst du eine Weiterbildung zum/r Medienfachwirt/in absolvieren. Bei dem Wunsch noch studieren zu gehen, würden sich die Studiengänge Mediendesign, -kunst oder Kommunikationsdesign und visuelle Kommunikation anbieten.

Perspektive

Grafik-Designer/innen sind vielseitig einsetzbar. Sie können in Werbe-, Medien- oder PR-Agenturen, in Büros für Grafikdesign, in Buch-, Zeitungs- und Zeitschriftenverlagen arbeiten aber auch in PR-Abteilungen großer Unternehmen und in größeren Druckereien oder in Satzstudios im Bereich der Druckvorstufe. Da sich immer mehr in unserem Leben online abspielt wird dieser Beruf auf keinen Fall aussterben, sondern eher an Wichtigkeit gewinnen.

1 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland
Studium

Bachelor of Arts (B.A.)

7 Semester

Wintersemester / Sommersemester