schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Lokführer/in

Info
1 Freie Stelle

Studium Lokführer/in

Arbeitsalltag

Als Eisenbahner/in im Betriebsdienst der Fachrichtung Lokführer und Transport bist du dafür zuständig für einen reibungslosen Ablauf des Schienenverkehrs zu sorgen. Du steuerst Loks und Triebfahrzeuge im Nah- und Fernverkehr und transportierst dabei Personen sowie Güter. Doch bevor du losfährst gibt es noch ein paar Dinge zu tun und zu beachten. Zunächst musst du die Züge zusammenstellen, Rangierfahrten führen und die Betriebssicherheit überprüfen. So achtest du darauf dass alle Bedienelemente, wie Bremsen und Funkfernsteuerung, einwandfrei funktionieren. Bist du dann mit der Lok unterwegs stehst du in engem Kontakt mit deinen Kollegen im Stellwerk, da der Zugverkehr meist zentral gesteuert wird. Die Art wie ein Zug gefahren wird hängt von Bauart und Anhängelast ab. Eisenbahner/innen sind meist auf bestimmte Zugtypen spezialisiert. Nach einer Schulung kannst du aber auch andere Zugtypen übernehmen. Wie du weißt, fahren Züge auch in den sehr frühen Morgenstunden oder sehr spät am Abend. Daher arbeitest du als Eisenbahner/in häufig im Schichtdienst. Deine Arbeit ist durch strenge gesetzliche sowie betriebsinterne Vorschriften geregelt, um die Sicherheit im Schienenverkehr sicherzustellen. Da Sicherheit eine große Rolle spielt, solltest du sorgfältig,verantwortungsbewusst und umsichtig sein wenn du diesen Beruf ausübst.

Passt dieses Studium zu mir?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf, der nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) geregelt ist. Während der dreijährigen dualen Ausbildung lernst du sowohl in der Berufsschule als auch in einem Ausbildungsbetrieb. Die Ausbildung findet meist in einem Betrieb des Personen- und Güterverkehrs statt. Während deiner Ausbildung bist du viel unterwegs und begleitest einen erfahrenen Lokführer auf der Fahrt. Teilweise arbeitest du auch auf Bahnhöfen. Wie bei allen, nach dem Berufsbildungsgesetz geregelten Ausbildungsberufen, wird keine bestimmte Schulbildung vorausgesetzt. Von Betrieben werden allerdings meist Auszubildende mit einem mittleren Bildungsabschluss eingestellt.

Angebote

Gehalt

Während deiner Ausbildung sieht die Vergütung ungefähr folgendermaßen aus:

Weiterbildung

Aufstiegsweiterbildungen zum Techniker, Betriebswirt oder Fachwirt sind auch möglich und hilfreich, wenn du eine leitende Position anstrebst.

Perspektive

Machst du eine Ausbildung in diesem Beruf hast du gute Chancen auf dem Arbeitsmarkt, denn junge Lokführer werden händeringend gesucht. Die Branche hat Nachwuchssorgen, was gute Berufsperspektiven für Neueinsteiger bedeutet. Deine Arbeitgeber werden dann voraussichtlich Unternehmen des schienengebundenen Güter- und Personenverkehrs sein.

1 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland
Studium

Lehramt an Gymnasien

5 Jahre, Tübingen

Studienbeginn: WS