schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA)

Info

Pharmazeutisch-technische/r Assistent/in (PTA)

Arbeitsalltag

Als pharmazeutisch-technische/r Assistent/in oder auch PTA arbeitest du in einer Apotheke. Du verkaufst Medikamente an deine Kunden, hilfst ihnen die richtigen Produkte zu finden und stellst nach Rezept Medikamente oder Salben zusammen. Du wirst jedoch immer von einem Apotheker überwacht bei deiner Arbeit. Hast du aber bewiesen das du gewissenhaft arbeitest wird das Verhältnis sicher lockerer. Bei der Ausgabe von Medikamenten, die verschreibungspflichtig sind, musst du immer darauf achten das ein Rezept vorliegt. Ist das nicht der Fall besteht keine Chance für den Kunden das Produkt zu bekommen. Kommen Kunden ohne Rezept zu dir und beklagen sich über bestimmte Beschwerden kannst du ihnen Medikamente, Salben oder ähnliches empfehlen und verkaufen. Hat ein Patient vom Hautarzt zum Beispiel ein Rezept bekommen für eine Salbe die es so nicht zu kaufen gibt stellst du diese her. Natürlich beachtest du dabei die genauen Vorgaben des Arztes und arbeitest sehr sauber. Arbeitest du im Krankenhaus ist deine Arbeit fast die gleiche, außer das du nur für die Patienten und das Personal des Krankenhauses zuständig bist.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Die Ausbildung zum/r PTA dauert 2 ½ Jahre und findet in einer Berufsschule statt. Das heißt aber nicht das du nur Theorie pauken musst. Es wird viel in Laboren unterrichtet und die Ausbildung beinhaltet 2 Praktika. Ein vierwöchiges während der Ausbildung und ein 6-Monatiges nach der Ausbildung zur Anerkennung der Ausbildung. Beide Praktika müssen in einer Apotheke absolviert werden.

Angebote

Gehalt

Die schulische Ausbildung wird nicht vergütet. Nach abgeschlossener Ausbildung kannst du im Monat 2.207€ bis 2.785€ verdienen. Das genaue Gehalt richtet sich nach deiner Qualifikation und deiner Berufserfahrung.

Weiterbildung

Damit du nach deiner Ausbildung nicht aufhörst zu lernen gibt es verschiedene Angebote. Du kannst Weiterbildungskurse belegen und dich so in deinen Wunschbereichen zu spezialisieren. Was dir bei deinem Aufstieg helfen kann sind Prüfungen wie die zum Industriemeister in Pharmazie oder ein Studium im Bereich Pharmazie bzw. Pharmatechnik.

Perspektive

Die Perspektiven sahen für PTAs lange Zeit sehr schlecht aus. Erstmals für 2014 sehen Experten positiv in die Zukunft. Es gibt genug Stellen für alle Auszubildenden und auch das Gehalt stimmt. Wenn du also schlechtes über den Beruf hörst kannst du dir sicher sein, dass das der Vergangenheit angehört. In Zukunft sollten die Aussichten für Auszubildende so gut bleiben wie sie jetzt sind. Natürlich gehört dazu auch eine gewisse Flexibilität. Wenn in deiner Stadt keine Stelle frei ist solltest du nicht verzweifeln, sondern dich einfach nach Stellen in einer anderen Stadt umsehen und bereit sein in ein neues Leben zu starten.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden