schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Polsterer/in

Info

Polsterer/in

Arbeitsalltag

Ohne Polsterer wären Betten, Kissen und Sofas recht unbequem. In diesem Beruf stellst du Polstermöbel und Matratzen her. Außerdem werden alte Sessel, Sofas und Stühle von dir restauriert. Zunächst wählst du die geeigneten Materialien aus. Für Füllstoffe werden pflanzliche, tierische oder synthetische Füllstoffe verwendet. Nachdem du Schablonen gefertigt hast, schneidest du die Stoffe zu und nähst sie zusammen. Als nächstes beziehst und montierst du die Polsterelemente. Teilweise werden die Möbel auch von dir verziert. Am Ende baust du alle Elemente zusammen. Wenn du ein Möbelstück restaurierst begutachtest du das Stück zunächst und misst es aus. Du prüfst, ob der Holzrahmen noch stabil ist und ob die Sitzfeder intakt sind. Dann müssen die erforderlichen Materialien herausgesucht bzw. bestellt werden. Als nächstes fertigst du eine Schablone an, die dir hilft den Bezugstoff an einer Zuschneidemaschine in die richtige Form zu bringen. Nachdem du gegebenenfalls die Federung erneuert hast, nagelst du darauf festen Stoff und legst eine Schicht Palmfasern darüber. Am Schluss befestigst du den Bezugstoff am Holz und schmückst den Übergang mit Ziernägeln, so dass das Möbelstück wieder wie neu aussieht.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Die bundesweit geregelte Ausbildung zum Polsterer / Polsterin wird in der Industrie angeboten. Es handelt sich um einen anerkannten Ausbildungsberuf, der nach dem Berufsbildungsgesetz (BBiG) geregelt ist. Die dreijährige Ausbildung findet dual in einem Betrieb und in der Berufsschule statt. Ausbildungsbetriebe sind meist Betriebe der Polstermöbelindustrie. Es wird keine bestimmte Schulbildung vorgeschrieben, aber die meisten Auszubildenden besitzen einen Hauptschulabschluss.

Angebote

Gehalt

Deine Vergütung während der Ausbildung kann so aussehen:

Weiterbildung

Eine Weiterbildung kann dir helfen beruflich voranzukommen. Es gibt eine Reihe von Angeboten, die von Möbelbau und Polsterei über Klebtechniken bis hin zu Waren-, Produkt- und Verkaufskunde reichen. Auch die Prüfung zum Industriemeister im Bereich Polsterei/ Polstermöbel kann für dich interessant sein. Zusätzlich besteht die Möglichkeit ein Bachelorstudium in Textil-, Bekleidungstechnik oder Textil-, Modedesign zu absolvieren, vorausgesetzt du besitzt eine Hochschulzugangsberechtigung.

Perspektive

Eine Anstellung kannst du in Betrieben, die auf die Herstellung von Matratzen spezialisiert sind, in der Polstermöbelindustrie und in der Herstellung von Fahrzeugsitzen finden. Durch den Erwerb von Zusatzqualifikationen kannst du deine Berufsaussichten zusätzlich verbessern.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden