schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Veranstaltungskaufmann/-frau

Info
Dauer: 3 Jahre
Gehalt während der Ausbildung
1. Ausbildungsjahr: ca. 700€
2. Ausbildungsjahr: ca. 770€
3. Ausbildungsjahr: ca. 830€
Gut zu wissen:
Nach der Ausbildung kann eine Weiterbildung auch in anderen Branchen gemacht werden. Wie z.B. in den Branchen Medien, Gastgewerbe, Tourismus oder Veranstaltungstechnik.

Studium Veranstaltungskaufmann/-frau

Arbeitsalltag

Du liebst es, auf Festivals zu gehen und deiner Lieblingsband in den größten Konzertsälen zuzuhören? Dabei bist du immer wieder von der Atmosphäre und dem gigantischen Bühnenbild begeistert? Wenn ja, dann haben die Veranstalter anscheinend alles richtig gemacht. Wenn wir zu einem Event gehen, sehen wir nur das Endergebnis tagelanger Arbeit. Die Bühne muss aufgebaut werden, logistische Meisterleistungen vollbracht und das Personal beschäftigt werden. Gar nicht so einfach, da den Überblick zu behalten. Gut, dass es für solche Fragen Veranstaltungskaufleute gibt. Sie konzipieren, planen und organisieren Veranstaltungen sämtlicher Art. Ob ein Stand auf der Messe oder ein riesiges Konzert im Olympiastadion – kein Projekt ist ihnen zu groß. Dabei müssen sie stets die Kosten im Auge behalten und Ablaufpläne erstellen. Kundenakquise spielt eine wichtige Rolle im Arbeitsalltag eines Veranstaltungskaufmanns. Wer Großprojekte leiten möchte, muss ein hohes Maß an Verantwortung übernehmen können. Häufig wechselt der Arbeitsort zwischen Büro und Außentätigkeit. Im Büro werden vor allem kaufmännische Tätigkeiten durchgeführt, wohingegen es im Freien hauptsächlich um praktische Angelegenheiten geht. Um erfolgreich als Veranstaltungskaufmann tätig sein zu können, muss man kommunikativ und teamfähig sein. Denn häufig sind sie ein Zahnrad eines großen Räderwerks. Die Ansprüche und Wünsche des Kunden haben höchste Priorität. Diese gilt es perfekt umzusetzen. Wichtig ist in solchen Situationen Verhandlungsgeschick gepaart mit hervorragenden rhetorischen Fertigkeiten. Nur so können Veranstaltungskaufleute souverän und seriös auftreten. Wenn es dir also liegt, Dinge zu organisieren und einen Fahrplan aufzustellen, dann solltest du dich unbedingt zum Veranstaltungskaufmann bzw. zur Veranstaltungskauffrau bewerben.

Passt dieses Studium zu mir?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Die Ausbildung zum Veranstaltungskaufmann dauert 3 Jahre und findet dual statt. Das bedeutet, dass du bereits ab dem ersten Arbeitstag praktische Erfahrungen im Betrieb sammelst und nebenbei die Schulbank drückst. Bereits in der Lehrzeit kann es vorkommen, dass du im Schichtbetrieb, abends und am Wochenende arbeiten musst. Vorausgesetzt wird mindestens der Realschulabschluss. Besser wäre sogar das Abitur, da die meisten Bewerber den höchsten Schulabschluss vorweisen können. Während der Ausbildung verdienst du im:


1. Ausbildungsjahr: ca. 700€
2. Ausbildungsjahr: ca. 770€
3. Ausbildungsjahr: ca. 830€

Gehalt

Das Durchschnittsgehalt eines ausgelernten Veranstaltungskaufmanns beträgt in Deutschland zwischen 1.900€ und 2.100€ brutto im Monat. Berufseinsteiger müssen mit ca. 1.750€ brutto monatlich auskommen. Natürlich beeinflussen Faktoren wie Betriebsgröße, Arbeitsstandort, Berufserfahrung und die Art der Anstellung die Höhe deines Gehaltes. Mit entsprechenden Weiterbildungen kannst du dein Einkommen aber auch aufbessern.

Weiterbildung

Führungsaufgaben übernimmst du mit einer Weiterbildung zum Fachwirt für Veranstaltungen. Mit dieser Zusatzqualifikation können größere Projekte geleitet werden. Im Anschluss daran könnte noch die Fortbildung zum Betriebswirt für Event-Management in Frage kommen, was gleichzeitig der höchsten kaufmännischen Ausbildung gleichkommt. Mit einem Studium im Bereich Tourismusmanagement oder Veranstaltungsmanagement kannst du später ebenfalls mehr Verantwortung übernehmen und führende Positionen innerhalb des Unternehmens bekleiden. Als Betriebswirt oder Meister der Veranstaltungstechnik kann man sich später auch selbstständig machen und ein eigenes Unternehmen führen.

Perspektive

Veranstaltungskaufleute sind vielseitig einsetzbar und flexibel in ihren Arbeitszeiten. Sie verfügen über ein breit gefächertes kaufmännisches Wissen. Fertigkeiten in Organisation, Planung und Durchführung ermöglichen dir einen relativ einfachen Einstieg in die Arbeitswelt. Seit 2001 kann man bei der IHK diese Art von Ausbildung beginnen. Aufgrund der hohen Anforderungen werden meistens nur Fachkräfte mit Abitur eingestellt. Mit einer der zahlreichen Weiterbildungsmöglichkeiten verbesserst du deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zusätzlich.

Wusstest du schon...
Dass du auf vielen Veranstaltungen auch auf Prominente treffen kannst?
dass das „Bochum Total“ mit ca. 1.000.000 Besuchern zu den größten Festivals in Deutschland gehört.
Dass eine gute Fremdsprachenkenntnis, ein wichtiges Einstellkriterium ist.

Solltest du (nicht) werden, wenn:

  • Du Interesse am Organisieren und Planen hast.
  • Du gute Kommunikationsfähigkeiten besitzt.
  • Du sehr gerne im Team arbeitest.
  • Du das Wochenende zum Entspannen brauchst.
  • Du nicht viel Verantwortung haben möchtest.
  • Du dich leicht aus der Ruhe bringen lässt / du nicht belastbar und stressresistent bist.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden