schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Verpackungsmittelmechaniker/in

Info

Verpackungsmittelmechaniker/in

Arbeitsalltag

Es ist immer wieder ein schönes Gefühl, das Paket der letzten Bestellung in den Händen zu halten. Es ist im Ansatz vergleichbar mit Weihnachten. Die Vorfreude steigt, obwohl man weiß, was sich im Päckchen befindet. Aber auch sonst sind wir von Verpackungen, Kartonagen und Co. umgeben. Denn wer will schon ein kaputtes Gerät nach Hause geliefert bekommen? Und was würde aus unserem Coffee to go werden, gäbe es keine Pappbecher mehr?
Wie ihr seht, ist unser Alltag gar nicht so selbstverständlich, wie wir ihn wahrnehmen. Man kann schon fast sagen, dass Verpackungsmittelmechaniker unser Leben ein gutes Stück angenehmer machen. Ohne geeignete Verpackungen könnten viele Transporte nicht stattfinden. Ob der Behälter für Getränke, der Knistertüte der Gummitiere oder die Umhüllung des neuen Fernsehers – im Prinzip ist alles, was wir täglich verwenden, irgendwann mal in einem entsprechenden Behälter gewesen. Verpackungsmittelmechaniker stellen, wie der Name schon sagt, Verpackungsmittel her. Dafür verwenden sie Materialien wie Kunststoff, Pappe, Papier oder Karton. Des Weiteren sind sie für die Einrichtung von Produktionsanlagen zuständig. Ein wesentlicher Bestandteil ihrer Arbeit ist das Bedienen der Verpackungsmaschinen. Dabei steuern, überprüfen und sichern sie die einzelnen Herstellungsprozesse. Wellpappanlagen, Hülsenwickelmaschinen und Stanzautomaten sind nur einige der Geräte, mit denen Verpackungsmittelmechaniker zu tun haben. Außerdem entwickeln sie im Auftrag von Kunden maßgefertigte Packmittel und wählen dementsprechend die passenden Rohstoffe und Fertigungssysteme aus. Insbesondere der reibungslose Produktionsablauf steht im Mittelpunkt. Jeden Tag aufs Neue müssen umfassende Materialkenntnisse angewandt und die Endprodukte kontrolliert werden. Wer ebenfalls Lust auf einen abwechslungsreichen Beruf mit viel Verantwortung hat, sollte sich intensiver mit dem Job des Verpackungsmittelmechanikers auseinandersetzen.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Die Ausbildung dauert 3 Jahre und findet dual statt. Das bedeutet, dass du bereits ab dem ersten Arbeitstag praktische Erfahrungen im Betrieb sammelst und blockweise die Berufsschule besuchst. Vorausgesetzt wird meistens mindestens der Hauptschulabschluss. Mitbringen solltest du neben technischem Interesse auch Kenntnisse im Umgang mit EDV, Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und Verantwortungsbewusstsein. Während der Ausbildungszeit verdienst du im:


1. Ausbildungsjahr: ca. 750€
2. Ausbildungsjahr: ca. 830€
3. Ausbildungsjahr: ca. 900€

Angebote

Gehalt

Wie hoch das Gehalt später ausfällt, hängt von verschiedenen Kriterien ab. Dazu gehören beispielsweise Berufserfahrung, Arbeitsstandort, Betriebsgröße und Art der Anstellung. Einsteiger können mit einem Gehalt zwischen 1.500€ und 1.800€ brutto im Monat rechnen. Bis zu 2.500€ brutto monatlich sind im Laufe der Zeit und mit zunehmender Berufserfahrung möglich. Mit Fortbildungen erweiterst du nicht nur deinen Horizont, vielmehr besserst du zusätzlich noch deine Haushaltskasse auf.

Weiterbildung

Es gibt mehrere Möglichkeiten, sich auf ein bestimmtes Gebiet zu fokussieren und mehr Verantwortung innerhalb des Unternehmens zu übernehmen. Mit einem Meistertitel der Industrie kannst du andere Azubis anlernen und höhere Positionen im Betrieb bekleiden. Mit einer Weiterbildung zum Techniker bist du hauptsächlich für koordinierende, planende und technische Angelegenheiten zuständig. Techniker betreuen zudem komplexe Projektmanagements und sind verantwortlich für Kosten- und Leistungsrechnung, Wareneingangskontrolle sowie Fertigungs- und Endkontrolle.

Perspektive

Verpackungsmittelmechaniker finden vor allem in Unternehmen der Verpackungsmittelindustrie, bei Herstellern von Kartonagen, Umschlägen und flexiblen Packmitteln Arbeit. Weitere wichtige potentielle Arbeitgeber sind Druckereien und vergleichbare Einrichtungen. Die Aussichten auf dem Arbeitsmarkt sehen derzeit in Deutschland gut aus. Mit Weiterbildungen steigerst du deine Chancen, eine tolle Stelle zu ergattern.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden