schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Wildhüter/in; Revierjäger/in

Info

Wildhüter/in; Revierjäger/in

Arbeitsalltag

Je nach Aufgabenspektrum werden Wildhüter unterschiedlich bezeichnet. Revierjäger/in ist der Ausbildungsberuf, dessen Schwerpunkt in der Jagd liegt. Neben der Jagd hast du in diesem Beruf jedoch noch andere Verantwortungsbereiche. Als Revierjäger/in ist es deine Aufgabe in deinem Revier eine artenreiche und gesunde Tier- und Pflanzenwelt sicherzustellen. Du bist dabei Vermittler zwischen den Interessen der Gesellschaft, des Umweltschutzes, der Land-und Forstwirtschaft sowie der Jagd. Um für die nötige Balance in Wald und Flur zu sorgen, legst du Schutzpflanzung, Streuobstwiesen, Hecken oder Naturschutzflächen an und pflegst diese auch. Durch die ökologische Bewirtschaftung unterstützt du eine nachhaltige Erhaltung, Rückgewinnung oder sogar Erhöhung des Jagdwertes deines Reviers. Durch die Pflege der Pflanzenwelt sicherst du auch die Lebensgrundlagen der Tiere in deinem Bezirk. Du stellst sicher, dass die Tiere immer genügend verschiedene Futterquellen haben. Zum einen damit sie im Winter nicht verhungern und auch damit sie sich nicht von Jungbäumen ernähren, wodurch wirtschaftlicher Schaden entstehen kann. Letztendlich ist natürlich auch die Jagd ein wichtiger Bestandteil deines Berufes. Du regulierst den Wildbestand durch eine ökologische, Tierschutz berücksichtigende Jagd.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Revierjäger/in ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Die dreijährige Ausbildung ist dual und findet dementsprechend sowohl in der Berufsschule als auch in einem Ausbildungsbetrieb statt. Ausbildungsbetriebe sind meist Forst- und Jagdverwaltungen und Betriebe der Forstwirtschaft. Während deiner Ausbildung bist du für deinen Betrieb an wechselnden Arbeitsorten beschäftigt. Obwohl keine bestimmte Schulbildung erforderlich ist, stellen Betriebe meist Auszubildende mit einem mittleren Bildungsabschluss ein.

Angebote

Gehalt

Eine beispielhafte Ausbildungsvergütung sieht wie folgt aus:

Weiterbildung

Durch den Erwerb von Zusatzqualifikationen während deiner Ausbildung kannst du deine Chancen auf dem Arbeitsmarkt zusätzlich erhöhen. Reicht dir das noch nicht aus, kannst du auch eine Aufstiegsweiterbildung zum Meister in Betracht ziehen.

Perspektive

Hast du die Ausbildung zum Revierjäger abgeschlossen, kannst du in verschiedenen Jagdbezirken sowie Forst- und Jagdverwaltungen eine Beschäftigung finden.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden