schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Wirtschaftspsychologe/in

Info
9 Freie Stellen

Studium Wirtschaftspsychologe/in

Arbeitsalltag

Unser Alltag ist von Werbung geprägt. Bewusst realisieren wir das schon gar nicht mehr so richtig, da sie omnipräsent ist. Jeder Gegenstand, den wir benutzen, besitzt im Prinzip eine Logo, das nicht nur zur Identifikation beiträgt, sondern zugleich auch noch als Reklame fungiert. Ob Banner im Internet oder Plakate auf den Straßen – überall wird uns unterbewusst suggeriert, dass die dargestellten Marken einen wertvollen Nutzen für unser Leben haben. Doch wie genau funktioniert dieser Vorgang? Geschieht das alles rein zufällig oder gibt es Tüftler im Hintergrund, die die besten Strategien analysieren?
Bei den Fragen handelt es sich eher um rhetorische Fragen, denn natürlich wird nichts dem Zufall überlassen. Hinter der Produktwerbung stehen Wirtschaftspsychologen, die bestimmte Situationen und Verhaltensweisen untersuchen und wissenschaftliche Kriterien hinzuziehen. Sie entwickeln daraufhin Verbesserungskonzepte. Um überhaupt bis zu diesem Schritt gelangen zu können, müssen Zielgruppenanalysen durchgeführt und ausgewertet werden. Wirtschaftspsychologen planen und leiten Marktforschungsaufträge und bilden eine Grundlage zur Problembewältigung. Des Weiteren sind sie in Personalabteilungen großer Unternehmen tätig und schulen Mitarbeiter. Auch die Frage, wie sich Menschen in einem ökonomischen Umfeld verhalten, spielt im Arbeitsalltag eine wesentliche Rolle. Welche Kaufentscheidungen werden von Kunden aus welchen Gründen getroffen, wie muss ein Produkt gestaltet sein, damit es Aufmerksamkeit erregt – auf all diese wichtigen Fragen können Wirtschaftspsychologen Antworten geben. Des Weiteren finden sie heraus, welche Bewerber für ein bestimmtes Unternehmen am besten geeignet sind.
Wie du siehst, sind Wirtschaftspsychologen vielseitig einsetzbar. Hört sich alles recht aufregend an, oder? Wir zeigen dir, wie du ebenfalls erfolgreich in diesem Beruf durchstarten kannst.

Passt dieses Studium zu mir?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Wer Wirtschaftspsychologie studieren möchte, benötigt in der Regel das Abitur. An Fachhochschulen reicht auch die Fachhochschulreife aus. Je nach Studienform kann die Ausbildungszeit variieren. Im Durchschnitt dauert es etwa 6 Semester, ehe du den Bachelor in der Tasche hast. Weitere 4 Semester nimmt ein Masterstudium in Anspruch. Während der ersten Jahre beschäftigst du dich beispielsweise mit den Studieninhalten Biopsychologie, Entwicklungspsychologie, Intrapersonelle Prozesse, Volkswirtschaftslehre, Betriebswirtschaftslehre, Sozialpsychologie sowie Differenzielle und Persönlichkeitspsychologie. Im Masterstudium stehen die Bereiche Diagnostik und Evaluation, Arbeits- und Organisationspsychologie, Marktforschung, Sozialpsychologie und viele mehr auf dem Programm. Während des Studiums erhältst du keine Vergütung.

Angebote

Gehalt

Wie hoch das Gehalt später ausfällt, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Dazu gehören beispielsweise Berufserfahrung, Art der Anstellung, Betriebsgröße und Arbeitsstandort. Durchschnittlich verdienen Wirtschaftspsychologen in Deutschland derzeit ca. 3.400€ brutto im Monat. Auch der Grad deiner akademischen Ausbildung spielt in der Berechnung deines Einkommens eine entscheidende Rolle. Daher ist es ratsam, nach dem Bachelor direkt ein Masterstudium anzuhängen.

Weiterbildung

Neben einer Promotion gibt es noch weitere Möglichkeiten, sich weiterzubilden. Während man sich bereits innerhalb des Studiums auf ein bestimmtes Gebiet fokussiert, kann man nach der Universität noch andere Schwerpunkte setzen. In Frage kommen zum Beispiel die Gebiete Arbeitspsychologie, Klinische Psychologie, Wahrscheinlichkeitstheorie, Deskriptive Statistik oder Differenzielle Psychologie sowie Persönlichkeitspsychologie. Es gibt zudem noch zahlreiche weitere Kurse und Seminare, die man im Rahmen einer Fortbildung belegen kann.

Perspektive

Aufgrund der zweigleisigen Ausbildung in den Fachgebieten Psychologie und Wirtschaft sind Wirtschaftspsychologen vielseitig einsetzbar. Eine Anstellung finden sie bei Unternehmensberatungen, bei Marketing- und Werbeagenturen, bei Personalabteilungen oder bei Markt- und Meinungsforschungsinstituten. Zu guter Letzt kannst du dich auch selbstständig machen und als Coach oder Berater tätig werden. Wer möchte, kann eine Karriere in der Lehre und Forschung an einer Hochschule anstreben.

9 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland
Studium

Bachelor of Arts/Bachelor of Science

7 Semester

Wintersemester