schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Zimmerer/Zimmerin

Info

Zimmerer/Zimmerin

Arbeitsalltag

Du hast handwerkliches Geschick und es macht dir Spaß mit Holz zu arbeiten? Beides sind gute Vorraussetzungen um als Zimmerer zu arbeiten. Wenn du diesen Beruf ausübst baust du Holzhäuser und Dachstühle. Außerdem errichtest du Fachwerkkonstruktionen und passt Fenster, Türen, Treppen sowie Holzdecken ein, die du teilweise selbst fertigst. Zu deinen Aufgaben gehört es auch Betonschalungen aus Holz herzustellen sowie Wandverkleidungen, Trennwände oder sogar ganze Fertighäuser zu montieren. Hauptsächlich bist du als Zimmerer in handwerklichen Zimmereibetrieben oder Ingenieurholzbaubetrieben beschäftigt. In Werkstätten erledigst du vorbereitende Arbeiten. Außerdem bist du auf wechselnden Baustellen tätig, bei denen deine Arbeit im Freien oder in Gebäuden stattfinden kann. Aufgrund der immer unterschiedlichen Arbeitsbedingungen ist es wichtig flexibel zu sein. Zusätzlich sind bei der Arbeit als Zimmerer Sorgfalt und Umsicht notwendig. Mathematik und Physikkenntnisse sind hilfreich beim Berechnen von Werkstückmaßen und Materialbedarf, bzw. ein Verständnis von Werkstoffeigenschaften und der Beurteilung der Statik von Holzkonstruktionen.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Zimmerer ist ein anerkannter Ausbildungsberuf. Nach dem Berufsbildungsgesetz (BBIG) und der Handwerksordnung (HwO) ist die duale Berufsausbildung geregelt. Die Ausbildung dauert drei Jahre und findet in einem Betrieb und an der Berufsschule statt. Es ist rechtlich gesehen zwar kein bestimmter Schulabschluss vorausgesetzt um eine Ausbildung zum Zimmerer beginnen zu können, doch Handwerksbetriebe stellen überwiegend Auszubildende mit Hauptschulabschluss oder mittlerem Bildungsabschluss ein.

Angebote

Gehalt

Die Vergütung, die du während deiner Ausbildung erhältst ist abhängig vom Ausbildungsbereich sowie von der Branche. Wenn deine Ausbildung im Bauhauptgewerbe stattfindet kannst du mit folgender Ausbildungsvergütung rechnen:

Weiterbildung

In der Baubranche gibt es viele Möglichkeiten. Nach der Ausbildung kannst du dich in einem bestimmten Bereich spezialisieren.

Perspektive

Zwar ist es eine der Branchen, die unter Wirtschaftskrisen am schnellsten leidet, jedoch kann man davon ausgehen, dass generell immer gebaut wird.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden