schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Astronomie

Info

Astronomie

Allgemeines

Unzählige Galaxien sind für viele faszinierend, fast anziehend. Im Studium erlernst du das Handwerk eines Astrophysikers. Du beschäftigst dich mit der Erforschung von Himmelskörpern, wie beispielsweise Zwergplaneten oder den astronomischen Technologien. Messgeräte, das Sonnensystem und die Milchstraße gehören schon bald zu deinem Alltag.
Das Studium ist sehr wissenschaftlich. Die Astronomie basiert auf Naturwissenschaften und ist dementsprechend unzertrennlich von Mathematik, Chemie und Physik.
Wenn dich interessiert, wie das Universum entstanden ist und ob Lebewesen auf anderen Planeten existieren, scheint dieser Studiengang genau richtig für dich.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Studieninhalte

Zu allererst benötigst du eine mathematische und physische Einführung. Wenn deine Uni Vorkurse für diese Bereiche anbietet, scheu dich nicht, diese Chance zu ergreifen. Das Astronomie-Studium kann ein hartes Brot werden. Daher ist es gut, schon vor Beginn deines eigentlichen Bachelor-Studiums gut vorbereitet zu sein.
Im Verlauf der Ausbildung werden die Lehrenden immer genauer auf die Lehre der Planeten eingehen. Außerdem befasst ihr euch mit den Sternen- und Sonnensystemen, dem Phänomen der Milchstraße und dem Vorkommen der Galaxien. Wenn du die Grundbausteine bewältigt hast, tauchst du tief in andere Welten ein.

Zu deinen Studienfächern gehören zum Beispiel:

  • Physik
  • Astrophysik
  • Analysis
  • Lineare Algebra
  • Mathematik
  • Algebra
  • Mechanik
  • Quantenmechanik
  • Anorganische Chemie
  • Organische Chemie
  • Cosmologie
  • Phänomenologie
  • Planetenentstehung

Wenn ein Praxissemester ansteht, wirst du dich mit den Arbeitsweisen in einem astronomischen Betrieb vertraut machen. Der Umgang mit Datenstrukturen und verschiedenen Datenbanken gehören dazu. Nach dem theoretischen Studienanteil ist es durchaus lehrreich, sein erlerntes Wissen praktisch umzusetzen und sich auf den Berufsstart vorzubereiten.

Angebote

Wer sollte das studieren?

Da in der Astrophysik viel mit Messinstrumenten umgegangen wird, um herauszufinden, was im All so vor sich geht, solltest du eine Computeraffinität mitbringen. Falls du dich unsicher fühlst, kannst du auch vor Beginn des Studiums einen Computer- oder Programmierkurs in Anspruch nehmen.
Englischkenntnisse sind auf jeden Fall von Vorteil. Wenn du einen wirklich guten und anspruchsvollen Arbeitsplatz hast, wirst du höchstwahrscheinlich auf internationaler Ebene arbeiten. Dementsprechend vorbereitet sollte dein sprachliches Know-how sein.
Fleiß und Belastbarkeit sind ebenfalls zwei wichtige Aspekte. Kannst du dich lange auf eine Sache konzentrieren und bleibst auch an einem Projekt dran, anstatt nach ein paar Tagen aufzugeben und etwas Neues anzufangen? Manche Projekte dauern eine Zeit lang. Du solltest dich intensiv und hinreichend mit deinen Aufgabenbereichen beschäftigen und nicht lockerlassen.

Abschluss

Dieses Studienfach ist naturwissenschaftlich basiert. Somit erhältst du bei erfolgreichem Abschluss einen Bachelor of Science (B.Sc.)
Wenn du einen Master anstrebst (was in dieser Branche nichts Ungewöhnliches ist), kannst du dich auf einen Master of Science (M.Sc.) einstellen.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden