schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Mediengestalter/in für Digital- und Printmedien

Info
80 Freie Stellen

Studium, Mediengestalter/in für Digital- und Printmedien

Arbeitsalltag

In diesem Berufsfeld ist Kreativität gefragt. Für deine Kunden entwickelst du Konzepte für die Gestaltung von digitalen oder gedruckten Medien, wie Bilder, Videos, Webseiten oder Flyer. Es können ganz unterschiedliche Projekte sein. Dein Arbeitsalltag ist also spannend und bietet allerhand Abwechslung. Bevor du mit der Gestaltung anfängst, musst du dich zunächst mit deinen Kunden absprechen, um genau zu wissen was sie erwarten. Dann machst du dich daran ein Produkt zu erstellen, dass den Wünschen und Vorstellungen deiner Kunden entspricht. Abhängig davon in welcher Fachrichtung du arbeitest variieren deine Aufgaben. Der Beruf Mediengestalter Digital und Print ist in folgende Fachrichtungen unterteilt:

Ausbildung

Im Ausbildungsjahr 2013/14 wurden der Ausbildung noch einige Wahlqualifikationseinheiten, u.a. 3-D-Grafik, Contentproduktion oder Social Media, hinzugefügt. Zusätzlich wurden die Ausbildungsberufe Fotolaborant/in, Fotomedienlaborant/in sowie Dekorvorlagenhersteller/in in die Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print integriert. Die Ausbildung zum Mediengestalter Digital und Print dauert drei Jahre und ist dual geregelt. Du lernst also an der Berufsschule und in einem Ausbildungsbetrieb. Unabhängig von der Fachrichtung lernen alle Auszubildenden zunächst die gleichen Fertigkeiten und Kenntnisse. Erst ab Mitte des zweiten Ausbildungsjahres spezialisierst du dich auch deine jeweilige Fachrichtung. Es wird zwar kein bestimmter Schulabschluss vorgeschrieben, aber die meisten Betriebe stellen vorzugsweise Auszubildende mit Hochschulreife ein.

Gehalt

Die Ausbildungsvergütung in der Druckindustrie sieht monatlich so aus:

Perspektive

Mit der Ausbildung als Mediengestalter Digital und Print kannst du vielseitige Aufgaben ausüben. Eine Anstellung kannst du in Druckereien, Medienhäusern, Werbe-und Internetagenturen, aber auch in Werbeabteilungen von Unternehmen finden.

Angebote