schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Biochemie

Info

Biochemie

Allgemeines

Der naturwissenschaftliche Studiengang ist darauf spezialisiert, molekulare Reaktionen zu untersuchen, betrachten und zu erforschen. Der Stoffwechsel von Lebewesen spielt dabei eine bedeutende Rolle.
Die Studienangebote unterscheiden sich in Deutschland in ihrer Auslegung. Du hast beispielsweise die Möglichkeit, dual oder in Vollzeit zu studieren. So oder so wird dir schwerpunktmäßig das Verständnis und die Analyse der Biochemie nähergebracht.
Spätere Berufsfelder sind für Biochemiker/innen vor allem klassisch in der Forschung verankert. In Laboren einer Universität oder eines Instituts. Ebenso gut kannst du aber auch in der Industrie tätig werden. Besonders beliebt und gut bezahlt ist dabei der pharmazeutische Bereich.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Studieninhalte

Im Grundstudium wirst du an der Fakultät alle wichtigen, naturwissenschaftlichen Grundlagen beigebracht bekommen. Dazu gehören auch Fächer, die du schon aus der Schule kennst. Wie zum Beispiel Biologie, Chemie oder Physik.
Anschließend wirst du dich etwas genauer auf deine individuellen Berufsvorstellungen konzentrieren können. Je nach dem, welcher Bereich dich besonders interessiert oder dir liegt, kannst du deine Fächerwahl gestalten.

Mögliche Studienfächer sind:

  • Biologie
  • Chemie
  • Physik
  • Mathematik
  • Organische Chemie
  • Anorganische Chemie
  • Molekularbiologie
  • Naturstoffchemie
  • Physikalische Chemie
  • Genetik
  • Mikrobiologie
  • Botanik
  • Zellbiologie

Angebote

Wer sollte das studieren?

Schlüssel zu den Naturwissenschaften. Sind Bio und Chemie schon immer dein Ding gewesen und du bist ein echtes Physikass? Dann zögere nicht, hier bist du richtig!
Du wirst an der Universität viel experimentieren. Dementsprechend solltest du gern und auch gut im Labor arbeiten können. Versuche durchzuführen erfordert Geschick und manchmal auch Geduld. Hast du von beidem etwas?
Mathe ist ein wichtiger Bestandteil. Wenn du kein echter Zahlenjongleur bist, lohnt es sich sicher einen Vorkurs an deiner Hochschule zu belegen.

Abschluss

Dein Abschlussgrad wird sich auf einen Bachelor of Science (B.Sc.) belaufen.
Sehr beliebt ist auch die Weiterbildung zum Master of Science (M.Sc.). Für einen guten Posten, vor allem an einer Universität empfiehlt sich die Weiterbildung und möglicherweise anschließende Promotion durchaus.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden