schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Ökotrophologie

Info

Ökotrophologie

Allgemeines

Ökotrophologie (eng. oecotrophologie) ist ein wissenschaftlicher Begriff. Er steht für die Wissenschaft im Bereich der Nahrung. Dazu gehören einige Dinge. Ernährungsberatung, Pharmabereiche, Produktentwicklung...
Das Studium läuft unter mehreren offiziellen Begriffen. Oftmals wird es vereinfacht als Lehre der Ernährungswissenschaften benannt. Es bildet dich naturwissenschaftlich aus. Der Kernaspekt bleibt jedoch stets der Gleiche: Das Zusammenspiel von Nahrungsmitteln und Gesundheit.
Je nach Interessensgebiet kannst du dich hierbei in eine bestimmte Richtung orientieren. Du kannst dich im Vertrieb, Marketing oder auch der Produktion und Qualitätssicherung niederlassen. Zu möglichen Arbeitsbereichen gehören Kantinen, Großküchen, Krankenhäuser, Fabriken oder Lieferservices.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Studieninhalte

Die Studieninhalte der sechs bis acht Semester langen Ernährungswissenschaften, sind sehr komplex und abwechslungsreich. So wirst du nicht nur wirtschaftliche und naturwissenschaftliche Erkenntnisse gewinnen, sondern auch sozialwissenschaftliche und technische.

Auf deinem Stundenplan können unter anderem folgende Fächer stehen:

  • Empirie
  • Psychologie
  • Ernährungslehre
  • Physik
  • Informatik
  • Biochemie
  • Organische Chemie
  • Hygiene
  • Anatomie
  • Lebensmittelherstellung
  • Lebensmittelwissenschaften
  • Lebensmitteltechnologie

Viele Hochschulen verlangen in einem bestimmten Fachsemester ein Fachpraktikum. Dadurch soll dein theoretisch erlerntes Handwerk praktisch umgesetzt werden. Du kannst erste Berufserfahrungen sammeln und bei späterer Jobsuche vorweisen. Außerdem wirst du sicherer im Umgang mit bestimmten Theorien und Anwendungen.

Angebote

Wer sollte das studieren?

Besonders wichtig ist in diesem Studium das generelle Interesse für Naturwissenschaften und ihr Verständnis. Biologie und Chemie sind wichtige Bestandteile des Studiums. Dafür brauchst du außerdem ein logisches Denkvermögen. Wenn dich naturwissenschaftliche Fächer schon in der Schule interessiert haben, ist dieser Studiengang vielleicht genau das Richtige für dich!
Viel Fachliteratur, ob alte oder neue, wird auf Englisch verfasst oder auf Englisch zumindest übersetzt. Dazu sind fundierte Sprachkenntnisse von Vorteil. Falls du dir nicht so sicher im Sprechen, Schreiben und Lesen bist, hör dich doch mal an deiner Hochschule um, ob sie freiwillige Sprachkurse anbieten.

Abschluss

Mit erfolgreichem Abschluss dieses Studiengangs erhältst du einen Bachelor of Science (B.Sc.).
Eine Weiterbildung in naturwissenschaftlichen Fächern wie der Ökotrophologie ist durchaus beliebt. In einem weiteren Studium erhältst du zum Abschluss einen Master of Science (M.Sc.).

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden