schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Wirtschaftspsychologie

Info

Wirtschaftspsychologie

Allgemeines

In diesem Studiengang wird Psychologie und Wirtschaft zusammengebracht. Du forschst und lernst im ökonomischen Umfeld. Das heißt, dass du beispielsweise das Kaufverhalten der Gesellschaft analysierst und dementsprechend wirtschaftliche Optimierungen entwickelst. Oder du hilfst, der anpassenden Gestaltung von Produkten um Problemlösungen nachzukommen.
In Studiengängen der Wirtschaftspsychologie, hast du nach dem Bachelor ein weitreichendes Tätigkeitsfeld. Du kannst beratenden oder coachenden Funktionen nachkommen. Du kannst aber auch aktive Studien und Analysen durchführen, oder im Marketing tätig werden. Das hängt auch von deiner Wunschorientierung ab. Möchtest du stärker im psychologischen oder wissenschaftlichen Einsatzbereich Anschluss finden? Möchtest du eher Optimierungskonzepte für Produkte entwickeln oder psychologische Zielgruppenanalysen durchführen? Du kannst in fast jede Richtung studieren - Geh dem nach, das dich am meisten interessiert!

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Studieninhalte

Als angehender Wirtschaftspsychologe lernst du im Bachelor sowohl Inhalte der Wirtschaftswissenschaften, als auch der Psychologie kennen. Dieser Studiengang wird oftmals dual angeboten und verläuft dementsprechend teilweise praktisch.
Da es viele Interessierte für diesen Studiengang gibt, begegnest du sicherlich öfter jemanden deiner Kohorte auf dem Campus. Das muss nicht nur Arbeitsplatzteilung bedeuten, sondern kann mit Teamwork schnelle Weiterentwicklung und somit noch bessere Berufschancen bedeuten.

Im Grundstudium wirst du die wichtigsten Elemente der Psychologie und der Wirtschaftswissenschaft kennenlernen. Später kannst du deine Kurse nach Wunschbereich näher auswählen. Zu deinen möglichen Studienfächern gehören zum Beispiel:

  • Allgemeine Psychologie
  • Allgemeine Wirtschaftswissenschaft
  • Zwischenmenschliche Prozesse
  • Betriebswirtschaftslehre
  • Volkswirtschaftslehre
  • Marktforschung
  • Diagnostik
  • Psychologische Personalarbeit
  • Sozialpsychologie

Angebote

Wer sollte das studieren?

Die analytische Denkweise sollte dir wohlgesonnen sein, wenn du überlegst, dieses Studium zu beginnen. Wenn du Lust am Auseinandersetzen mit komplexen wissenschaftlichen Prozessen hast, spricht das durchaus für deine Studienwahl.
Mathe und Statistik werden dir nähergebracht in der Wirtschaftspsychologie. Bestenfalls interessierst du dich also für Zahlen und wenn nicht: Bleib stark, so schwer ist es mit ein bisschen Lernen nicht mehr.
Aktuelle Themen, Wirtschaft und Politik sollten dich ebenfalls interessieren. Dann kannst du sicher sein, dass du dich wohlfühlst in dem Lerngebiet und mit Freude weiterentwickeln wirst.

Abschluss

Je nach genauer Studienfachwahl und –bezeichnung erhältst du einen Bachelor of Arts (B.A.) oder Bachelor of Science (B.Sc.).
Ebenso falls du einen Master anstrebst, kannst du dir als Ziel den Master of Arts (M.A.) oder Master of Science (M.Sc.) setzen.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden