schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Vorbereitungsphase und Zeitmanagement

Gute Planung und regelmäßiges Lernen

Mit der Vorbereitung sollte man frühzeitig anfangen. Hilfreich kann es sein eine Übersicht des Lernstoffes anzufertigen und einen Zeitplan zu erstellen, um den Überblick zu bewahren. Eine ordentliche und ruhige Lernumgebung ist wichtig, damit man nicht dauernd abgelenkt wird: Also Handy und Computer ausschalten! Wer regelmäßig lernt, braucht die Tage kurz vor der Prüfung nicht stundenlang am Schreibtisch zu sitzen. Die Lerninhalte über einen längeren Zeitraum hinweg immer wieder durchzugehen ist effektiver als sich kurz davor alles auf einmal merken zu wollen.

 

Erholungsphasen sollten nicht ausgesetzt werden

Um effektiv lernen zu können braucht man ausreichend Schlaf und regelmäßige Pausen. Sich ein festes Ziel zusetzen dient als Ansporn, wenn man mal weniger motiviert ist. Auch eine „Belohnung“ für das Lernen kann als Motivationsschub herhalten.

 

Lerngruppen bilden und Prüfungen simulieren

Kleine Lerngruppen mit Mitschülern zu bilden kann sehr hilfreich sein, da man sich gegenseitig abfragen und bei Problemen helfen kann. Wer etwas erklären kann, hat das Thema wirklich verstanden. Wichtig beim Lernen in Gruppen ist, dass man sich auf das Lernen konzentriert, aber auch Pausen einlegt. Die Gefahr beim gemeinsamen Lernen besteht natürlich darin, dass man vom Thema abschweift und das Wesentliche aus den Augen verliert. Bei gegenseitiger Motivation und Konzentration auf das Wesentliche helfen Lerngruppenbei der Prüfungsvorbereitung allen Beteiligten.

Auch Prüfungen zu simulieren kann die Angst vor dem Abitur nehmen, da man weiß, was auf einen zukommt. (kj/fd)