schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Industriekaufmann/-frau

Info
Dauer: 3 Jahre
Gehalt während der Ausbildung
1. Ausbildungsjahr: ca. 800€
2. Ausbildungsjahr: ca. 900€
3. Ausbildungsjahr: ca. 1.000€
Gut zu wissen:
Je nach Ausbildungsbetrieb lässt sich die Ausbildung in fünf verschiedenen Fachrichtungen vertiefen: Steuerung und Kontrolle im Unternehmen, Gebäudemanagement, Maklergeschäfte, Bauprojektmanagement oder Wohnungseigentumsverwaltung.

Industriekaufmann/-frau

Arbeitsalltag

In der Wirtschaft ist die Industrie ein wesentlicher Bestandteil. Damit dieser wichtige Grundpfeiler unseres Wohlstands immer weiter wächst, werden fähige Industriekaufmänner benötigt. Wenn du überzeugend Aufträge koordinieren und vermitteln kannst, dann bist du ich dieser Branche bestens aufgehoben.
Als Industriekaufmann bist du die Schnittstelle zwischen potenziellen Kunden und den Wünschen deines Arbeitgebers. Vielseitigkeit, Flexibilität und ein hohes Verantwortungsbewusstsein zeichnen dich aus. Deine Arbeitsbereiche können sehr verschieden sein. Industriekaufleute sind Experten in den Bereichen Rechnungswesen, Vertrieb, Produktion, Material- und Personalwirtschaft. Je nach Aufgabeninteresse kannst du dich in einem dieser Sparten spezialisieren und dein ganzes Know-how in die Waagschale werfen. Im Arbeitsalltag ist Kommunikation das A und O, daher solltest du ein gewisses Talent dafür mitbringen. Die Kontrolle der Produktion und die Betreuung der Kunden haben höchste Priorität. Ein „darüber kann ich leider keine Auskunft geben“ passt nicht zu diesem Beruf, da du der Allrounder des Unternehmens bist. Abhängig vom Betrieb können unterschiedliche Aufgabenfelder im Vordergrund stehen. Als Industriekaufmann arbeitest du in der Textil-, Elektro-, Chemie-, Fahrzeug-, Holz-, Transportindustrie oder im Handel.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

3 Jahre

Ausbildung

Die duale Ausbildung zum Industriekaufmann dauert 3 Jahre. Nach dem 2. Lehrjahr spezialisierst du dich auf ein bestimmtes Aufgabengebiet. Du musst dich zwischen Vertrieb, Produktion und Materialwirtschaft, Rechnungswesen sowie Personalwirtschaft entscheiden.
Rein theoretisch benötigst du keinen Schulabschluss, um diesen Beruf erlernen zu können. Empfohlen wird jedoch mindestens ein Realschulabschluss/mittlere Reife.

Gehalt

Oft sind Industriekaufleute im Betrieb tariflich gebunden. Das heißt, dass jeder eine festgeschriebene Vergütung erhält, die je nach Branche und Standort variieren kann. Im Durchschnitt verdient man in der Ausbildung:


1. Ausbildungsjahr: ca. 800 - 900€
2. Ausbildungsjahr: ca. 850 - 950€
3. Ausbildungsjahr: ca. 900 – 1000€


Mit einem Einstiegsgehalt zwischen 2700 und 2900€ brutto liegt dein Gehalt weit über dem bundesdeutschen Durchschnitt in Bezug auf alle Ausbildungsberufe. Natürlich kann die Grenze weit nach unten, aber auch nach oben abweichen.

Weiterbildung

Nach der Ausbildung ist vor der Ausbildung. Im Prinzip gibt es 3 Möglichkeiten, dich weiterzubilden. Entweder lässt du dich im Fachgebiet EDV-Anwendung, Rechnungs- und Kostenwesen oder betrieblicher Organisation ausbilden oder du vertiefst dich in einem, vielleicht auch 2 Kerngebieten wie zum Beispiel Einkauf und Logistik. Es steht dir zudem noch frei, ein geeignetes Studium anzuhängen. Dafür würde sich unter anderem der Studiengang Industriebetriebswirtschaft anbieten.

Perspektive

Mit deiner Qualifikation zum Industriekaufmann stehen deine Chancen auf einen abwechslungsreichen und spannenden Beruf sehr gut. Aufgrund deiner Vielseitigkeit und soliden Ausbildung hast du beste Optionen auf dem Arbeitsmarkt.

Wusstest du schon...
Je höher der Wohnwert und je größer die Stadt ist, umso mehr steigen die Preise für Eigentumswohnungen.
Dass in New York eine Luxuswohnung für mehr als 100 Millionen Dollar verkauft wurde.
In Sao Paulo Brasilien befindet sich das größte Wohnhaus der Welt, mit 5000 Menschen auf 116 Quadratmetern.

Solltest du (nicht) werden, wenn:

  • Du kontaktfreudig und aufgeschlossen bist.
  • Du zuverlässig und verantwortungsbewusst arbeiten kannst.
  • Du Durchsetzungsstärke und Verhandlungsgeschick besitzt.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden