schuelerpilot.de - Startklar für die Zukunft!

Sozialversicherungsfachangestellte/r

Info
Dauer: 3 Jahre
Gehalt während der Ausbildung
1. Ausbildungsjahr: ca. 700€ bis 760€
2. Ausbildungsjahr: ca. 760€ bis 830€
3. Ausbildungsjahr: ca. 840€ bis 870€
Gut zu wissen:
Sozialversicherungsangestellte arbeiten nach ihrer Ausbildung bei den Trägern der Sozialversicherung.

Sozialversicherungsfachangestellte/r

Arbeitsalltag

Im Gegensatz zu Versicherungsmaklern, die unabhängig und branchenübergreifend Versicherungen an den Mann bringen, arbeiten Versicherungsfachangestellte in unterschiedlichen Unternehmen, die sich in der Regel auf einen konkreten Bereich konzentrieren, in dem du Experte bist. In der Umgangssprache ist der Beruf besser unter der Abkürzung „SoFa“ bekannt.
Zu den Hauptaufgaben gehört es, Beiträge zu berechnen, Verträge zu pflegen, Ansprüche der Versicherten zu prüfen sowie diesen auch nachzukommen und vor allem die Kunden entsprechend ihrer Situation bestmöglich zu beraten. Hinzu kommt ebenfalls die Kunden-Akquise. Je nach Einsatzgebiet sind Sozialversicherungsfachangestellte dafür verantwortlich, potenzielle neue Mitglieder anzuwerben. Denn letztlich sind Versicherungsgesellschaft auch Wirtschaftsunternehmen. Nicht selten entscheidest du später darüber, wem welche Leistungen zustehen. Gegebenenfalls musst du außerdem Ablehnungsbescheide verfassen. Um in diesem Beruf erfolgreich arbeiten zu können, solltest du ein Kommunikationsprofi sein und dich in die Lage des Kunden hineinversetzen können. Mögliche Arbeitgeber sind Allgemeine Krankenversicherungen, die gesetzliche Rentenversicherung, gesetzliche Unfallversicherungen, landwirtschaftliche und knappschaftliche Sozialversicherungen. Obwohl du die meiste Zeit am PC verbringst, trittst du in aller Regelmäßigkeit in engen Kundenkontakt, was dir einen abwechslungsreichen und spannenden Arbeitsalltag verspricht.

Noch nicht sicher, was du in Zukunft machen willst?

Jetzt Orientierungstest machen

Ausbildung

Auszubildende Sozialversicherungsfachangestellte durchlaufen eine 3-jährige duale Ausbildung. Das bedeutet, dass du erste praktische Erfahrungen im Betrieb sammelst und nebenbei die Schulbank drückst. Unter bestimmten Bedingungen kannst du deine Ausbildungszeit auch verkürzen. Ca. die Hälfte der eingestellten Bewerber können einen Realschulabschluss vorweisen. Letztlich spielt es aber keine Rolle, welchen Schulabschluss du besitzt. In der Lehre setzt du dich insbesondere mit den Sozialgesetzbüchern auseinander und lernst, wie man Kostenbeiträge berechnet und bestmöglich mit dem Kunden kommunizierst. Während deiner Ausbildung verdienst du im:


1. Ausbildungsjahr: ca. 700€ bis 760€
2. Ausbildungsjahr: ca. 760€ bis 830€
3. Ausbildungsjahr: ca. 840€ bis 870€

Gehalt

Nach deiner Ausbildung wirst du mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit mit einem Tarifvertrag angestellt. Daher kannst du ganz einfach in den Tarifdatenbanken einsehen, was auf dich zukommen wird. Je nach Arbeitsstandort, Alter, Berufserfahrung und Geschlecht fällt dein Gehalt unterschiedlich hoch aus. Berufseinsteiger können von einem Bruttogehalt von ca. 2.000€ bis 2.500€ im Monat rechnen. Mit zunehmender Berufserfahrung steigt dein Einkommen natürlich.

Weiterbildung

In dieser Branche hast du nie ausgelernt. Solltest du Interesse daran haben, dich fortzubilden, hast du verschiedene Möglichkeiten. Mit einer Weiterbildung zum Fachwirt übernimmst du mehr Verantwortung und betreust deine Kunden eigenständig. Mit der Zusatzqualifikation Betriebswirt kannst du später führende Positionen im Unternehmen bekleiden und deine Haushaltskasse deutlich aufbessern. Aber auch verschiedene Studiengänge könnten für dich interessant sein. Wie wäre es nebenberuflich oder in Vollzeit mit einem der Studienrichtungen Gesundheitsmanagement, Gesundheitsökonomie oder Verwaltungswirtschaft? Wie du siehst, ist nach der Ausbildung vor der Ausbildung.

Perspektive

Versicherungsfachangestellte haben auf dem Arbeitsmarkt sehr gute Berufsaussichten. Dank deiner soliden Ausbildungsgrundlage bist du in mehreren Sektoren einsetzbar und flexibel. Dein breit gefächertes Wissen macht dich zu einem Allrounder, der in der freien Marktwirtschaft immer eine Festanstellung finden sollte. Mit entsprechenden Weiterbildungen und Zusatzqualifikationen erhöhst du deine Chancen außerdem.

Wusstest du schon...
Dass 1883 die gesetzliche Krankenversicherung durch den Reichskanzler Bismarck eingeführt wurde.
Dass in Deutschland rund 90 Prozent der Bevölkerung durch die Sozialversicherung abgesichert ist.
Dass Sozialversicherungsangestellte/er in einer der fünf Fachrichtungen ausgebildet werden können. Diese sind die allgemeine Krankenversicherung, gesetzliche Unfallversicherung, gesetzliche Rentenversicherung, knappschaftlicht Sozialversicherung sowie landwirtschaftliche Sozialversicherung.

Solltest du (nicht) werden, wenn:

  • Du eine gute Kommunikationsfähigkeit besitzt.
  • Du selbständig und zuverlässig arbeitest.
  • Dich gesundheitspolitische Themen interessieren.
  • Du in Mathe eine Niete bist.
  • Du mit Gesetzen nichts anfangen kannst.
  • Du kein Interesse an organisatorischen Arbeiten hast.

0 Angebote

  • Bundesweit
  • Bundesland

Zurzeit leider keine Angebote vorhanden