Die Prüfungen rücken immer näher oder du steckst schon mittendrin. Egal, ob die Abschlussprüfung, das Vorabi oder eine normale Klausur, langsam wird es ernst und die Noten zählen für dein Zeugnis. Aber wie lernst du solche Mengen an Stoff wirklich effektiv? Hier haben wir dir ein paar hilfreiche Tipps gesammelt, die dir garantiert bei deiner Vorbereitung helfen werden...


Zusammenfassen


Was dir wirklich helfen kann, dir Inhalte besser zu merken, ist die Texte aus den Lehrbüchern noch einmal selbst für dich zusammenzufassen. Mache dir hierbei am besten farbige Markierungen und Tabellen zu Nutze. Oft kannst du dich dann im Nachhinein daran erinnern, wie du etwas aufgeschrieben hast und so merkst du dir gleichzeitig den Inhalt besser. Außerdem verstehst du komplexe Themen oft leichter, wenn du sie erst einmal in eigene Worte gefasst hast.


Karteikarten


Jeder kennt es: Wenn du die zu lernenden Themen nur auf einem Blatt zusammengefasst hast, ist die Versuchung groß, den Blick einfach zu senken und sich die Antworten erneut durchzulesen, bevor man überhaupt die richtige Antwort im Kopf hatte. Karteikarten sind eine wirklich gut funktionierende Methode, um sich Inhalte zu merken und auch wirklich effektiv zu lernen. Entscheidest du dich dafür, mit Karteikarten zu lernen, gibt es außerdem ein paar Apps, die wie Karteikarten funktionieren, sodass du sogar unterwegs auf deinem Handy für die Klausuren lernen kannst. Schaue dir hierzu einfach mal unseren Artikel „Die zehn hilfreichsten Apps für die Schule“ an. Auch ist es sinnvoll, sich eine Person zu suchen, die dich abfragen kann. Das Gelernte laut aufzusagen hilft ebenfalls dabei, sich den Stoff besser zu merken. Außerdem wirst du dich vielleicht an Nachfragen der anderen Person erinnern oder an Gesprächsabschnitte und diese ebenfalls mit den Themen in Verbindung setzen.


Werdet kreativ!


Es bietet sich außerdem an selbst kleine Grafiken zu entwickeln, Filme über ein Thema zu drehen oder Zeichnungen anzufertigen. Sobald ihr Themeninhalte visuell umsetzt, werdet ihr sie nicht mehr so schnell vergessen. Aber auch, wenn ihr weniger kreativ seid, könnt ihr diese Möglichkeit für euch nutzen. Im Internet gibt es viele witzige Videos zu einigen Prüfungsthemen, wie beispielsweise einen Song über die Basen GTCA, der auf die Melodie des Liedes YMCA gespielt wurde.


Vorbereitungskurse


Auch gibt es spezielle Vorbereitungskurse für fast alle Fächer. Diese Vorbereitungskurse kosten allerdings Geld, aber in was ist Geld besser investiert als in euren Schulabschluss und damit in eure Zukunft?


Zusammenfassend gilt: Umso mehr Sinne beim Lernen angesprochen werden, desto besser kannst du dir Dinge merken. Zudem gibt es verschiedene Lerntypen, dessen sich jeder zuordnen kann. Schau doch einmal, welcher zu dir passt und wie du am effektivsten für deine wichtigen Prüfungen lernen kannst.


Haben euch diese Tipps geholfen oder habt ihr vielleicht sogar noch andere? Dann berichtet davon in den Kommentaren! (jb/fd)